Tipps: Kinderbeschäftigung und Geschenke zu Weihnachten

*Beitrag enthält Affiliate Links/Partner- Werbelinks* Mit drei Kindern, beginnen die Weihnachtsvorbereitungen immer sehr zeitig. Normalerweise bastel ich  gerne einen Adventskalender aber dieses Jahr, haben wir uns bewusst für einen einfachen Schokoladenkalender entschieden. Zum Einen, weil der ganze Kleinkram sowieso nur rumfliegt, kaputt geht und dann weggeworfen wird und zum Anderen, weil die Drei einfach schon soviel zum Nikolaus und zu Weihnachten geschenkt bekommen. Uns ist viel wichtiger, dass sie sich an die Weihnachtszeit erinnern - wir versuchen also möglichst viel zu unternehmen und Erinnerungen zu schaffen. Wir backen Kekse, gehen auf den Weihnachtsmarkt, hören Weihnachtslieder und zelebrieren den Kauf des Weihnachtsbaumes. Außerdem basteln wir Baumschmuck, kaufen Kugeln in unseren Lieblingsfarben und schmücken gemeinsam den Baum. Kinder im Winter beschäftigen In der kalten und meist sehr nassen Jahreszeit, brauchen die Kinder auch jede Menge Abwechslung zu Hause. Wir haben da Lieblingsspiele und unsere absoluten MUST - HAVES, die ich Euch heute vorstellen möchte. Die drei sind 5 und zweimal 3 Jahre alt. Die Interessen gehen teilweise…

Weiterlesen

Ein deutscher Weihnachtsbrauch? Die Weihnachtsgurke

Ehrlich gesagt habe ich von diesem Brauch nur durch Zufall gehört und kenne ihn gar nicht. Dabei soll er angeblich in Deutschland entstanden sein. Auch meine Eltern und Alle, die ich gefragt habe, haben noch nie von der Weihnachtsgurke gehört. In Amerika hingegen ist es ein typischer Weihnachtsbrauch, den wohl so ziemlich jeder Amerikaner auch kennt. In Deutschland ist die Gurke erst seit ein paar Jahren wieder zurück und entwickelt sich zu einem neuen Weihnachtstrend.  Die Geschichte der Weihnachtsgurke So richtig weiß es wohl Niemand, wie es die Weihnachtsgurke an die Christbäume geschafft hat. Allerdings hat von einigen Jahren eine Berliner Zeitung recherchiert und die Geschichte eines deutschen Auswanderers gefunden, der im amerikanischen Bürgerkrieg kämpfte und schwer verletzt wurde. Auf dem Sterbebett wünschte er sich eine Gewürzgurke. Diesen Wunsch erfüllten ihm seine Kameraden und wie durch ein Wunder, wurde er wieder gesund. Seitdem glaubten die Leute, dass es an dem Verzehr der Gewürzgurke gelegen haben muss. Wie nun die Gurke an den Weihnachtsbaum gekommen ist…

Weiterlesen

Trotzphase – Gibt es nicht! Die Autonomiephase

Ich habe einen Gastbeitrag geschrieben, der auf dem Blog von Josie von  Mama und Mehr erschienen ist. Mehr dazu später. Vorher möchte ich noch Etwas zum Thema "Autonomiephase" schreiben. Unsere Einstellung zum Thema "Erziehung" habe ich schon vor einiger Zeit erwähnt. Hier geht es zum Artikel.  Die Autonomiephase erleben wir hier jeden Tag. Der Große mit fast sechs Jahren, ist zwar schon ein ganzes Stück weiter, in der emotionalen Entwicklung aber die Zwillinge sind mittendrin. Wir haben die klassischen Situationen, die wahrscheinlich alle Eltern kennen. Es geht morgens mit der Auswahl der Kleidung los, dann haben wir wirklich jeden Tag die Diskussion "Ich brauche keine Jacke." Es ist mittlerweile schon sehr kalt, dass wir nicht nur eine Jacke sondern auch noch eine Mütze brauchen. Ich löse diese Situation so, dass ich meist meinen Minijunior bitte, kurz raus zu gehen und dann zu entscheiden, ob er eine Jacke benötigt. Er kommt dann mit "Huuu kalt" rein und sagt.... genau ... "ich brauche keine Jacke". Wenn er…

Weiterlesen

Interview mit Lisa Blogreihe Familie “Hundeliebe – wir planen Ausflüge für sie”

Wie leben Familien in Deutschland? In der spannenden Blogreihe, haben wir bereits verschiedene Familien kennen gelernt. Heute möchte ich Euch Lisa vorstellen. Sie und ihr Mann haben noch keine Kinder aber dafür zwei Vierbeiner - ihre Hunde. Für Lisa sind es nicht nur Haustiere - es sind vollwertige Familienmitglieder. Was das genau heißt, lest ihr im Interview. Interview Bitte beschreibe kurz Deine Familie. Was tust Du beruflich, wer gehört zur Familie, wie ist euer Lebensstil bzw. - einstellung? Meine Familie besteht aus vier zweibeinigen und zwei vierbeinigen Anhängern. Zusammen mit meinem Eltern leben mein Freund (Robert) und ich, mit unseren zwei Border Collies in einem Mehrfamilienhaus oder auch Mehrgenerationenhaus genannt. Wir haben als unsere eigene Wohnung in meinem Elternhaus und meine Eltern haben ihr eigenes Reich. So wie es aus früherer Zeit oder auch aus vielen Filmen und Serien kennt. bedeutet für Dich Familie? Familie ist für mich auch auf einer Seite ein Ort des Rückzugs. Ein Ort mit Personen, zu dem und zu den…

Weiterlesen

Interview Blogreihe Familie: “Wir lassen uns Erlebnisse schenken” – berufstätige Eltern und Minimalismus

Diana - Zweitöchter Hier geht es direkt zur Homepage besucht Diana auf ihrer Seite: klicke hier Ich freue mich sehr, dass ich so viele Familien gewinnen konnte, die über ihr Leben berichten möchten. Heute gibt es erneut ein Interview aus der Blogreihe Familie "So leben und lieben Familien in Deutschland". Diana ist Mama von zwei Mädchen (4 und 2 Jahre alt). Ihr Mann und sie, sind Beide berufstätig und studieren nebenbei. Im Interview erzählt Euch Diana, wie es mit Job und den Kindern klappt aber auch von ihrer Einstellung zu Konsumgütern und Erziehung. Natürlich könnt ihr Diana auf ihrem Blog, facebook oder Instagram besuchen.  ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- https://zweitoechter.dehttps://www.facebook.com/zweitoechter/https://www.instagram.com/zweitoechter/ ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------InterviewBitte beschreibe kurz Deine Familie. Was tust Du beruflich, wer gehört zur Familie, wie ist euer Lebensstil bzw. - einstellung?Zu unserer vierköpfigen Familie gehören mein Mann, meine zwei Töchter (4 und 2) und ich. Wir sind vergleichsweise junge Eltern, reisen gerne und sind vielseitig interessiert. Ich würde uns als recht entspannt bezeichnen. Das heißt aber nicht, dass unsere Kinder alles zu jeder Zeit…

Weiterlesen

Dreifachmama – Alltag mit 3 Kindern

Drei Jahre - es ist bereits so lange her, dass die Beiden zu uns und in unser Leben getreten sind. Wie ist der Alltag? Welche täglichen Herausforderungen habe ich? Ich möchte heute über Grenzerfahrungen schreiben, denn als Mama, alleine mit drei kleinen Kindern - täglich -, da werden Grenzen nicht nur überschritten, sie werden förmlich eingerannt. Das sehr lautstark und voller Emotionen.  "Sind das Zwillinge? Das ist aber viel Arbeit. Ach Sie haben drei Kinder. Na da haben Sie aber zu tun." Diese Sätze habe ich oft gehört, als die Zwillinge noch klein waren und im Wagen saßen. Von Menschen, die total überrascht waren. "Ach ein Junge und ein Mädchen. Das sind Zwillinge? Aber eineiig sind die nicht oder?" bis hin zu "Ach wie schön, Zwillinge." Ich habe viele Sätze gehört und damals darüber berichtet. Heute laufen die Drei durch die Gegend, die Kleinen können sprechen und sie gehen gemeinsam in den Kindergarten. Dreijährige, mitten in der Autonomiephase - also "ich kann das alleine" und…

Weiterlesen
Menü schließen