Hobby & Reisen im Familienleben. Dazu gehören auch Familienreisen, Camping, Flugreisen usw.. Was gehört in den Koffer, wie finde ich einen passenden Wohnwagen und viele interessante Themen, gibt es hier zu lesen. 

Pimp meinen Wohnwagen – 3 Kinder brauchen Platz!

Wir haben drei Kinder und lieben es mit dem Wohnwagen zu campen. Vergangenes Jahr, haben wir unseren alten Wohnwagen verkauft und uns einen Großen zugelegt. Wir wollten nicht die Sitzgruppe ständig umbauen müssen und jedes Kind sollte sein eigenes Bett haben. Damit war schnell klar, 3fach Etagenbett wäre optimal. Dann die Frage, 2,30 m breit oder 2,50 m? Wir haben uns sehr viele verschiedene Wohnwagen angesehen und schnell gemerkt, dass 5 Personen erstmal untergebracht werden müssen. Es gibt die Familien-Wohnwagen, die haben das Etagenbett am Eingang, dann kommt die Mittelsitzgruppe und hinten das Elternbett. Bei den 2,30 m Wohnwagen passen wir zu fünft aber auf keinen Fall an den Tisch. Auch mit Stuhl davor wäre super unpraktisch und wahnsinnig eng. Die Kinder werden ja auch größer. Somit hat sich die Entscheidung schneller ergeben als erwartet, 2,50 m werden es. Nach längerer Suche haben wir unseren "Dicken" dann gefunden - einen Dethleffs 560 sk Lifestyle, mit 3fach Etagenbett, Mover und Klimaanlage. Ein Geschoss! Dank Social Media…

Weiterlesen

Zelten mit 3 Kindern – ein Erlebnis – Saisonplatz Suche an der Ostsee

Wir suchen einen Saisonplatz an der Ostsee und gehen zelten. Ich habe, wie berichtet, gefühlt alle Campingplätze von Graal Müritz bis Damp angeschrieben. Dann gab es da diesen einen Platz, klein, schnuckelig und nicht so typisch Campingplatz mit Parzellen, Gartenzwergen und so. In der email hieß es "Wir haben noch mehrere Plätze frei für 2019". Noch schnell wegen Preisen nachgefragt und abgesprochen, wir kommen und schauen uns den Platz an. Leider gab es keinen Zeltplatz für eine Nacht, also Campingplatz nebenan gebucht. Dann ging es los - 3 Kinder - 300 km eine Strecke und ab an die Ostsee. Voller Vorfreude in den Ort gefahren, vor dem Campingplatz geparkt und zur Rezeption gewandert. Der Chef persönlich, saß am Schreibtisch und ich mich fröhlich vorgestellt, wir hatten geschrieben und nun sind wir da und überhaupt. Leider kam direkt die erste Ernüchterung - er konnte sich an uns nicht erinnern. Dann darauf folgend die Zweite - nein, wir können Euch gerade keinen Saisonplatz anbieten - haben Keinen.…

Weiterlesen

Gartenzwerg oder Halligalli? Welcher Campingtyp bist Du?

Wir sind ja noch immer auf der Suche nach einem Dauercamper in den letzten Zügen seines Campingdaseins, der uns seinen Platz an der Ostsee vererben möchte. Ich habe berichtet.Doch je mehr Campingplätze ich mir ansehe - und ich kenne sie jetzt Alle bis Eckernförde - desto mehr bin ich am überlgen, welcher Campingtyp sind wir eigentlich? Welche Ansprüche haben wir an einen Saisonplatz? Nicht das wir die riesen Auswahl haben aber die Saison geht jetzt erst zu Ende und wenn ich den Tag der Tage erwische, vielleicht haben wir dann doch tatsächlich die Chance auf einen Traumplatz. Doch welche Arten von Campingplatz gibt es eigentlich? Hier meine ganz persönliche Sicht der Dinge (nicht allzu ernst nehmen bitte) Der pazellierte Gartenzwergplatz Auffallend viele Dauercampinggäste mit festen Vorzelt, Zaun und gepflegten Vorgarten. Die Hecke akkurat geschnitten und die meisten Camper kennen sowohl die Hausordnung und haben in ihrem Biorhythmus die genauen Schrankenzeiten praktisch im Gefühl. Fünf vor zwölf herrscht Ruhe auf dem Platz, selbst die Vierbeiner -…

Weiterlesen

Hilfe ganz Deutschland auf dem Campingplatz – die Suche nach einem Saisonplatz an der Ostsee

Es ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Wir haben uns in einer stillen Minute gedacht - wie wäre es eigentlich, wenn wir im kommenden Jahr einen Saisonplatz an der Ostsee nehmen würden? Die Vorteile für uns wären, wir bezahlen den Platz einmal - und da sprechen wir von ca. 1.300 Euro plus Kurtaxe für die Erwachsenen und dann können wir in der Zeit von April bis Oktober  jederzeit zu unserem Wohnwagen und Urlaub machen. Wir kommen raus und müssen uns nicht über Geld Gedanken machen - das für Kurztripps meist sowieso nicht mal eben auf der hohen Kante liegt. Die Kinder können schön am Strand spielen, gesunde und saubere Luft und wir haben einfach einen Tapetenwechsel. Außerdem haben wir sozusagen ein Basislager und können die Gegend erkunden und neue Eindrücke gewinnen. So jedenfalls die Theorie! Gut, die Orte an der Ostsee kennen wir schon ganz gut - wir waren erst in Kellenhusen, haben uns Scharbeutz und Großenbrode angesehen und von der Entfernung…

Weiterlesen
Menü schließen