DIY Feuchttücher selbst gemacht  – schnell und einfach

Meine Zwillingsmauseline verträgt die Feuchttücher nicht sehr gut und ist oft wund. Auch wenn ich mit einem Feuchttuch durch das Gesicht wische, bekommen Beide oft kleine Pickelchen.
Ich habe dann einfach mal gegoogelt und eine super Alternative gefunden – wir machen die Feuchttücher einfach selbst. Das ist sehr einfach und geht super schnell.

DIY Feuchttücher selbst gemacht

Wir brauchen:

  • 1 Skip Hop Box für Feuchttücher
  • Große Wattepads
  • Kokosmus oder -öl
  • 1 Wasserkocher

Alternativ kann auch jede andere Feuchttuchbox aus Plastik und Babyflies oder richtige Waschlappen verwendet werden. Auch die Variante das Wasser in eine kleine Sprühflasche zu füllen und bei Bedarf einfach das Wattepad einzusprühen, wäre eine Alternative.
Wir haben uns für die Skip Hop Box entschieden. Sie ist schön schmal und gut verarbeitet. Der Inhalt reicht bei meinen Zwillingen ca 1 Tag.
Die großen Wattepads gibt es in der Drogerie und kosten knapp 1 Euro

und so gehts:

  • Wasser im Wasserkocher kochen, damit es keimfrei ist
  • 1 Teelöffel Kokosmus/öl in ein Glas
  • Mit kochendem Wasser verrühren
  • Über Wattepads direkt in der Box übergießen

Fertig!

Seitdem wir die nutzen, auch zum Gesicht abwischen, haben wir keine Probleme mehr mit einem wunden Pobereich oder Pickelchen im Gesicht. Alternativ zu Kokos, könnte auch nur Wasser oder Mandelöl verwendet werden.Kokos hat eine antibakterielle Wirkung und riecht auch sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Menü schließen